Gemnova
SUCHEN

PARTNER
UNTERSTÜTZER

 
Bau-, Energie- und Sanierungsberatung

Wer sein Haus saniert, baut teuer.  Diese Meinung hält sich hartnäckig. Und so mancher Bauherr bevorzugt ein Häuschen in der neuen Wohnbauzone. Ortskerne sterben aus und der gemeinschaftliche Zusammenhalt nimmt ab. Dies belegen nicht nur internationale Studien. Auch Südtirols Gemeinden beobachten dieses Phänomen mit Sorge. Dabei beginnt alles mit einer seriösen Information an die Bürger. Sachlich und überparteilich sollte sie sein. Aufzeigen, was möglich ist und Licht in den „Beratungsdschungel“ bringen.

Dieser Zielsetzung hat sich die EURAC-Bozen im ESF-geförderten Projekt „Job creation“ verschrieben. Es geht darum, Gemeindeverantwortliche und Bürger zu informieren, wo es Information und Beratung gibt, um Arbeitsplätze vor Ort zu erhalten. Auch gelungene Sanierungsbeispiele gehören dazu. Baukommissionen in den Gemeinden arbeiten unterschiedlich und  einige Gemeinden haben bereits Ensembleschutzpläne. Auch eigene Energieberater sind im Einsatz. Dabei erfordert jedes Bauvorhaben individuelle Lösungen, sowohl was machbar, als auch was finanzierbar ist. In einem Informationsabend am 22. Januar 2013 im Ratssaal der Gemeinde Taufers im Münstertal zeigte eine Expertenrunde auf, wie es gehen kann. Gefragt ist ein Miteinander von Bauherren, Planern, Gemeindetechnikern und der Politik. Was am Ende dem Bürger hilft, ist auch gut für die heimische Wirtschaft. Denn Sanieren fördert das Handwerk, so der Vertreter der Klimahausagentur. Es sei genau umgekehrt zum Bauen, wo die Masse gegenüber dem Handwerk überwiege.


 

Link zur GemNovaDL- Einkaufsplattform
GEMNOVA DienstleistungsGmbH
EIN PROJEKT VON
MIT UNTERSTÜTZUNG VON